Ungebrannte Kalksteinprodukte

Kalkstein


Gewinnung

Die Gewinnung des Kalkgesteins erfolgt durch Bohren und Sprengen. Erzeugt wird ein grobes Haufwerk, das je nach Verwendung unterschiedlich aufbereitet wird.


Anwendung

  • besonders Unterbauten, Drainagen und Hangsicherungsmaßnahmen
  • Trockenmauerwerken oder Gabionen (Nutzung als dekorative Elemente, da heller Farbton)
Grobe Kalksteine

Gesteinskörnungen, Frostschutz, Mineralgemische


Beim Brechen des Haufwerks entstehen verschieden große Steine. Durch weitere Aufbereitung werden Frostschutzkörnungen und kundenspezifische Mineralgemische produziert.


Im Straßenbau werden Hartkalkstein-Brechkorngemische eingesetzt. Die Standfestigkeit, die Verzahnung und Tragfähigkeit von ungebundenen und gebundenen Schichten im Straußenbau ergibt sich aus der kubischen Kornform und der rauen Bruchfläche der Gemische, die ebenso für Frostschutz sorgen.
 

  • Kalksteinschotter und –splitte mittlerer Körnung werden als Zuschlag für Asphalttragschichten eingesetzt.
  • Zuschlagstoff Betonherstellung
  • Straßen- und Wegebau
Kalksteine mittel

Kalksteinbrechsand


Kalksteinbrechsande werden durch Trocknen einer Kalksteinkörnung und der anschließenden Feinvermahlung und Sichtung hergestellt. Anschließend wird das Material in verschiedene Kornbänder klassiert.
 

Anwendung

  • Kalksteinbrechsande
  • Straßen- und Tiefbau
  • Baustoffindustrie
  • Betonindustrie
  • Glasindustrie
Kalkbrechsand

Kalksteinmehl


Herstellung

Bei der Klassierung der Kalksteinbrechsande wird durch Sichtung Kalksteinmehl abgetrennt. Kalksteinmehle haben Partikelgrößen < 90 µm.
 

Kalksteinmehle finden in verschiedensten Bereichen eine Anwendung

  • Trockenmörtelindustrie
  • Asphaltherstellung
  • Betonherstellung
  • Rauchgasreinigung
  • Düngemittel
  • Futtermittel

 

 

Kalksteinmehl